Die Findungsphase hat diesmal etwas länger gedauert, schließlich wachsen Prinzenpaare nicht auf den Bäumen“, wie es Männervereinsvorsitzender Michael Frank formulierte. Letzten Endes hat es der Verein doch geschafft und am Freitagabend sein neues Prinzenpaar vorgestellt. Seine Tollität Prinz Martin II. von der Schönburg und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Marianne II. werden Gardemädchen, Hästräger und Elferräte durch die närrische Saison führen, nachdem der letztjährige Prinz Marco I. von der Echazburg das Zepter an seinen Nachfolger weiter gereicht hatte (Foto).
Es war eine „schicksalhafte Aneinanderkettung mysteriöser Ereignisse“, die zur Ernennung des aus Pfullingen stammenden Prinzen führten, der mit bürgerlichem Namen Martin Schempp heißt und als Werkzeugmacher arbeitet. An seiner Seite steht eine Neigschmeckte: Ihre Lieblichkeit, Marianne Stanojevic mit bürgerlichem Namen“, wurde 1973 in Bad Karlshafen geboren, zog aber früh in die Heimat des Männervereins, wo sie bereits mit elf Jahren in der Garde der Karnevalsgesellschaft mittanzte.
Ihren nächsten großen Auftritt – nach dem Ordensfest am Freitag – wird das Prinzenpaar am Sonntag, 10. Februar, haben, wenn sie den Umzug mit über 2500 Teilnehmern durch die Innenstadt anführen.