Der 25-jährige Fahrer eines Kleinlasters hat am Samstag um 0.40 Uhr versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wollte eine Streife den Ford im Bereich der Stadthalle einer Kontrolle unterziehen und gab deutliche Anhaltesignale. In der Folge missachtete er zunächst am Oskar-Kalbfell-Platz eine rote Lichtzeichenanlage und bog nach links in die Lederstraße in Richtung Pfullingen ein.

25-Jähriger hatte keine Fahrerlaubnis

Daraufhin beschleunigte er sein Fahrzeug stark und missachtete eine weitere rote Ampel, bis er schließlich in ein Parkhaus einbog. Dort konnte er gestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei ergab sich beim Fahrzeugführer der Verdacht einer alkoholischen Beeinflussung. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von knapp 2,9 Promille. Er musste eine Blutprobe abgeben. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er das Fahrzeug unbefugt in Gebrauch hatte und auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.