Zu einem größeren Einsatz von Bergwacht, Feuerwehr und Rettungsdienst ist es am Freitagnachmittag nach dem missglückten Startversuch eines Gleitschirmfliegers an der Pfullinger Wanne gekommen.
In der Startphase abgetrieben
Der Gleitschirm des 40-jährigen Piloten wurde während der Startphase auf dem dortigen Fluggelände gegen 17.20 Uhr von einer Windböe erfasst und in einen Baum abgetrieben, wo er samt Pilot hängen blieb. Den Rettern von Bergwacht und Feuerwehr gelang es mittels Einsatz von Drehleiter und Flaschenzug den 40-Jährigen unverletzt aus seiner misslichen Lage zu befreien.
Der Gleitschirm des Piloten wurde bei dem Unfall allerdings sehr stark beschädigt, der Schaden wird auf circa 3000 Euro beziffert.