Rund 50 Gäste waren der Einladung der Klassensprecher der Uhlandgrundschule Pfullingen zum Benefizessen für die Grundschule Tandala in Tansania gefolgt und durften afrikanische Köstlichkeiten genießen. Kochbananeneintopf,  Erdnussstew und eine scharfe Ingwersoße wurden zu Süßkartoffeln  und Reis gereicht.
Letzterer wurde in einer Kochkiste nur mit Sonnenenergie gekocht, was Dank der tropischen Temperaturen und vieler Sonnenstunden an diesem Tag möglich war.  Mit großer Ausdauer schälten und schnippelten die Kinder das fremdartige Gemüse  und stampften Erdnüsse im Erdnussstampfer für die Soße.
Unterstützt wurden die Kinder durch vier junge Menschen aus Tansania, die zurzeit als FSJler und als Au-Pair-Mädchen in Deutschland sind und früher selbst die Grundschule in Tandala besucht haben. Arbeitsteilig hatte sich die Kinder an der Organisation der Veranstaltung beteiligt, die Einladung verfasst, sich um die Dekoration gekümmert und Lieder einstudiert, die die Veranstaltung umrahmten und auch schon einen kleinen Einblick in die Sprache des Landes gaben, denn in Tansania wird Suaheli gesprochen.

Briefpartnerschaft

Simon Hummel, Max Schubert und Julia Alfrani informierten die Gäste mit anschaulichen Präsentationen über diese besondere Aktion, die von der Kinderhilfsorganisation „Children for a better World – mit Kindern für Kinder“ gefördert wurde.
Zwei Klassen der Pfullinger Uhland-Grundschule pflegen  derzeit eine Briefpartnerschaft mit der Grundschule in Tandala. Sie stellten dabei fest, dass es viele Unterschiede zwischen ihrem Leben und dem  Leben der tansanischen Kinder  gibt. Dazu gehört auch die schulische Situation. Schon lange engagieren sich die Schüler der Uhlandgrundschule mit der Aktion „Brot für Bildung“ für die Kinder der Grundschule Tandala.
Immer wieder backen die Kinder Brot im schuleigenen Backhaus und verkaufen dieses auf dem Wochenmarkt. So konnte die Schule in Tandala zum Beispiel Sporttrikots für die Schulmannschaft und Trommeln für die Schulversammlung anschaffen  und auch  das jährliche Essensgeld für 20 Waisenkinder bezahlen.
Nun informierte Schulleiter Yohanes Chaula auf Anfrage darüber,  dass einige Wellblechdächer der Schule Löcher bekommen hatten, zu denen es in der Regenzeit hereingeregnet hatte. Dies führte zu  Schäden im Mauerwerk und in den Klassenzimmern.
Die Kosten für die Renovierungsarbeiten seien deutlich höher als das zur Verfügung stehende Schulbudget, so der Schulleiter. Schnell war klar, dass sehr viele Brote gebacken werden müssten, um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Mit einem Benefizessen, so die Überlegung in der Kinderkonferenz, könnte man vielleicht mehr Geld einnehmen.

Spendenfreudige Gäste

Mit ihrem Engagement wollten die Kinder der Uhlandgrundschule Pfullingen einen Beitrag leisten, das Kinderrecht auf Bildung auch in Tansania Wirklichkeit werden zu lassen.  Dank der spendenfreudigen Gäste wurden nahezu 700 Euro eingenommen. Damit soll nun ein Teil der Renovierungsarbeiten an der Schule in Tandala finanziert werden.  Schulsozialarbeiterin Theresa Idler und Schulleiterin Heidrun Schmid-Salzer sind begeistert vom Engagement und Durchhaltevermögen der Kinder.