Kurz vor 12 Uhr fiel einer Zeugin ein unsicher fahrender VW auf, weshalb die Frau den Notruf wählte. Bei der Kontrolle in der Föhrstraße stellten die Beamten dann fest, dass die 58-jährige Fahrerin alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von rund 2,5 Promille.

Zweite Frau erwischt

Ebenfalls nach einem Zeugenhinweis kontrollierten die Einsatzkräfte gegen 17.30 Uhr in der Bismarckstraße dann eine 44 Jahre alte Autofahrerin. Bei ihr zeigte das Atemalkoholgerät einen vorläufigen Wert von deutlich über 3,5 Promille an. Beide Frauen mussten eine Blutprobe abgeben und ihren Führerschein aushändigen.