Am Samstagabend kam es in einem Linienbus von Neu-Ulm in Richtung Ludwigsfeld zu einer Körperverletzung. Ein Fahrgast sprach zunächst eine Dame an und bat diese, ihren Mundnasenschutz ordentlich aufzusetzen. Dieses Gespräch bekam der spätere Täter vermutlich mit und solidarisierte sich mit der Dame.

Täter tritt unvermittelt mit dem Fuß ins Gesicht des Fahrgastes

Als der Fahrgast den Linienbus verlassen wollte, kam der unbekannte Täter auf ihn zu. Er stützte sich mit beiden Händen an den Haltestangen auf und trat dem Fahrgast unvermittelt mit dem Fuß ins Gesicht, teilt das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit.

Andere Fahrgäste können Flucht des Täters nicht verhindern

Der Fahrgast stürzte daraufhin zu Boden und der unbekannte Täter konnte flüchten. Andere Fahrgäste eilten dem Angegriffenen zu Hilfe, konnten eine Flucht des Täters jedoch nicht verhindern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel. (0731) 80 130 zu melden.