Wegen eines geplatzten Kühlmittelschlauchs sind vier Autos und ein Sattelzug auf der A8 bei Jettingen-Scheppach (Landkreis Günzburg) zusammengestoßen und drei Menschen verletzt worden. Aus dem kaputten Schlauch trat am Montagabend gegen 18.25 Uhr Dampf im Auto eines 43-Jährigen aus, wie die Polizei mitteilte. Er wollte deshalb zwischen der Anschlussstelle Zusmarshausen und der Anschlussstelle Burgau auf der linken Spur anhalten.
Zwei Autofahrer hinter ihm bremsten ebenfalls, ein 48-Jähriger dahinter fuhr jedoch auf das Auto vor ihm auf. Es kollidierte mit dem Wagen davor. Ein Auto in der Mitte der Kette geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Sattelzug.

Dornstadt

Drei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von 175 000 Euro. Die Autobahn war wegen des Unfalls zeitweise gesperrt.
Zur Unfallaufnahme und zur Räumung der Unfallstelle musste die Autobahn zeitweise komplett gesperrt werden. Die Fahrbahn wurde um 22.45 Uhr wieder freigegeben. Zudem wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Zusmarshausen ausgeleitet. Die beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Um die Unfallstelle abzusichern und zu räumen, waren die freiwilligen Feuerwehren Burgau und Zusmarshausen vor Ort.