Offenbar hatte der 36-Jährige gehofft, die ganze Sache würde einfach an ihm vorbeiziehen: Im Vorfeld der Verhandlung Mitte Mai vor dem Amtsgericht Neu-Ulm hatte der ehemalige Beschäftigte der Stadt Neu-Ulm kein Wort mit seinem Pflichtverteidiger gewechselt. Und um zum Prozess nicht persönlich er...