„Hier wäre eine deutliche Richtigstellung angebracht, nicht dass noch manche Autofahrer glauben, sie könnten ja noch mit 1,1 Promille Auto fahren und würden nicht einmal gleich ihren Führerschein verlieren“, schreibt ein Leser aus Neu-Ulm. Er bezieht sich auf eine Meldung über einen 53-jäh...