Corona, Lockdown, Homeoffice – und Daniel Thébaud ließ seine Gesichtshaare wachsen. „Immer länger und länger, bis zum Vollbart.“ Doch irgendwann fragte sich der Pfaffenhofener, wo es hingehen solle mit der dunklen Pracht. Bei einer Internet-Recherche stieß der 35-Jährige auf den ostbayer...