Nach einem brachialen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Neu-Ulmer Narzissenweg am Dienstagabend sucht die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Der Mann hatte sich zunächst Zugang zum Grundstück verschafft, indem er eine Gartentür aus der Verankerung hob. Danach schleuderte er einen Stein in die Scheibe der Terrassentür. Über das faustgroße Einschlagloch erreichte er den Türgriff und öffnete die Terrassentür von innen.
Der Einbrecher hielt sich dann aber nur kurz im Haus auf, weil dort eine Alarmanlage losging. Beim fluchtartigen Verlassen des Hauses wurde er von einem aufmerksamen Nachbarn beobachtet, der die Polizei verständigte.
Gleichwohl blieb dem Täter offenbar noch genug Zeit, um die Räume zu durchsuchen und Bargeld zu stehlen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.
Zeugen, die am Dienstag zwischen 16 und 19 Uhr verdächtige Feststellungen in Tatortnähe gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Neu-Ulm unter Tel.: (0731) 80 130 in Verbindung zu setzen. Der Täter trug laut Zeugenbeschreibung dunkle Kleidung.