Die Absenkung der Donau um gut 1,50 Meter hat nicht nur zahlreiche E-Scooter, Glasflaschen und Einkaufswagen freigelegt. Sondern der niedrigere Pegel machte es auch notwendig, dass die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm auf der bayerischen Donauseite eine kleine Baumaßnahme durchführen mussten. Im Endergebnis...