Im Flur eines Mehrfamilienhauses in Senden ist am Sonntagmittag ein dort abgestellter Kinderbuggy in Brand geraten. Um kurz nach 13 Uhr ging der Alarm ein, die Feuerwehr rückte aus, um den Brand zu löschen. Auch die Polizei fuhr zur Haydnstraße.

Treppenhaus stark verraucht

Das Treppenhaus war stark verraucht, berichtete ein Polizist aus dem Polizeipräsidium Kempten Süd/West auf Anfrage unserer Zeitung. Warum der Kinderbuggy Feuer fing, ist noch offen. Der Kriminaldauerdienst hat am Nachmittag die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen.