Schwer verletzt, aber ganz allein: Das ist einem 54-jährigen Firmeninhaber passiert, der am Dienstag, 5. April, nach dem Betriebsende seiner Belegschaft noch weitere Arbeiten in seiner Firma erledigt hat. Gegen 21.15 Uhr hob der Mann mit einem Kran einen Stahlträger an. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Stahlträger aus etwa 80 Zentimeter Höhe zu Boden und auf den Fuß des Mannes, teilt die Polizei weiter mit. Obwohl er Sicherheitsschuhe getragen hatte, erlitt der Firmeninhaber dabei eine schwere Fußverletzung. Der Verletzte konnte selber einen Notruf absetzen, wurde anschließend vom Notarzt behandelt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.