Am Samstagabend hat ein 31-Jähriger nach einer Attacke durch zwei andere Männer leichte Verletzungen davongetragen. Der Mann ging kurz vor 22 Uhr auf dem Gehweg entlang der Reichenbacher Straße in Weißenhorn, als sich ein Auto näherte und kurz vor dem Mann anhielt, berichtet die Polizeiinspektion Weißenhorn. Es stiegen zwei Männer aus und attackierten den Fußgänger zunächst verbal. Dann schlug einer der beiden Angreifer den den Fußgänger, sodass dieser zu Boden stürzte. Anschließend traten die Täter mit den Schuhen gegen den am Boden liegenden Mann, ließen dann aber wieder von ihm ab und flüchteten mit ihrem Auto. Der Fußgänger erlitt leichte Gesichtsblessuren sowie mehrere Schürfwunden, bilanziert die Polizei.

Zwei teilweise alkoholisierte Täter ermittelt

Die eingeleiteten Ermittlungen brachten einen Hinweis auf die Tätergruppe, sodass diese wenig später tatsächlich in ihrer Wohnung angetroffen werden konnte. Ein 23-jähriger Täter war mit über eineinhalb Promille stark alkoholisiert, der zweite, 45-jährige Täter hatte nur wenig Alkohol im Blut.
Die Hintergründe für die Attacke sind derzeit noch nicht gänzlich geklärt und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Möglich sei jedenfalls, dass sich Täter und Opfer kannten und die Polizeibeamten deshalb zu dem schnellen Ermittlungsergebnis kamen, meint die Pressestelle der Polizeidirektion Schwaben auf Nachfrage. Weitere Einzelheiten zur Tat werden erst am Montag bekannt gegeben. Derzeit wird jedenfalls gegen die beiden Täter wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.