Die Diagnose Blutkrebs stellt das Leben des 5-jährigen Leo samt Familie völlig auf den Kopf. Er kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Als wir die Diagnose erhalten haben, hat uns das komplett den Boden unter den Füßen weggezogen“ beschreibt Leos Mutter, Carmen die Situation im vergangenen Oktober. Um nicht tatenlos zuzuschauen und die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ für Leo und andere Patienten zu unterstützen, rufen Familie und Freunde gemeinsam mit der DKMS dazu auf, sich als potenzielle Stammzellspender zu registrieren.

Standard-Therapie reicht nicht

Leos Kampf gegen den Krebs begann bereits im August. Aufgrund von vergrößerten Lymphknoten konsultierten seine Eltern unterschiedliche Ärzte. Zunächst erschienen die Symptome unauffällig, dann plötzlich bekam Leo am ganzen Körper blaue Flecken. Schnell stand fest, dass eine Standard-Therapie nicht ausreichend wäre. Leo benötigte eine starke und deutlich längere Hochrisiko-Therapie. Vor Weihnachten ereile die Eltern dann die traurige Nachricht, dass ihr Sohn auf eine Stammzellspende angewiesen ist.
Leo ist ein aufgeweckter kleiner Junge, der gerne Fahrrad fährt und es liebt, wenn ihm Bücher vorgelesen werden. Sein Umfeld liegt ihm sehr am Herzen und als großer Bruder kümmert er sich liebevoll um seine kleinen Schwestern Iria und Frida. Diese vermisst er während der langen Klinikaufenthalte besonders. Trotz Isolation und der kräftezehrenden Behandlungen behält Leo seine Fröhlichkeit und bringt seine Familie und die ganze Kinderstation oft zum Lachen.
Um Leo und seine Familie zu unterstützen, haben Freunde gemeinsam mit der DKMS eine Online-Aktion ins Leben rufen. „Neben Leo sind unzählige Patienten weltweit auf eine lebensrettende Stammzellspende angewiesen. Umso wichtiger ist es, dass jetzt viele Menschen mitmachen und sich als potentielle Stammzellspender registrieren. Dabei kann jeder mithelfen und sein eigenes Netzwerk nutzen.“, so Kathrin Anfang, Leos Patentante und Initiatorin der Aktion.

Gesunde zwischen 17 und 55 Jahren können helfen

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Leo und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/fuer_leo die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell. Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.
Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung. Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme jedes Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Die Arbeit der DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Sie wurde 1991 in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet und verfolgt seitdem mit heute mehr als 1000 Mitarbeitern das Ziel, möglichst vielen Menschen eine zweite Lebenschance zu geben. Dies ist ihr bis heute mit über 11 Millionen registrierten Lebensspendern durch die Vermittlung von Stammzellspenden mehr als 100 000 Mal gelungen. Damit ist sie weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit Stammzelltransplantaten. Neben Deutschland ist die Organisation in den USA, Polen, UK, Chile und Afrika aktiv. In Indien hat sie gemeinsam mit dem Bangalore Medical Services Trust das Joint Venture DKMS-BMST gegründet.
Darüber hinaus engagiert sich die DKMS im Bereich Medizin und Wissenschaft mit ihrer eigenen Forschungseinheit, um die Überlebens- und Heilungschancen von Patient:innen immer weiter zu verbessern. In ihrem Hochleistungslabor, dem DKMS Life Science Lab, setzt sie weltweit Maßstäbe bei der Typisierung potenzieller Stammzellspender.

Spendenkonto der Organisation DKMS

Geldspenden für Leo können auf das DKMS Spendenkonto mit der Iban
DE95 7004 0060 8987 0003 18 unter Angabe des Verwendungszwecks Leo/REZ001 überwiesen werden.