Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B312 zwischen Aichtal und Metzingen hat ein Verkehrsunfall geführt, den eine 65-Jährige am Donnerstag auf Höhe der Auffahrt Neckartailfingen verursacht hat.

Stoppstelle überfahren

Die Frau wollte gegen 9.25 Uhr von Neckartailfingen kommend, auf die Bundesstraße in Richtung Metzingen auffahren. Dabei missachtete sie jedoch die Verkehrszeichen und fuhr ungebremst in die Bundesstraße ein. Ein auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße fahrender 55-jähriger Sattelzugfahrer versuchte noch eine Kollision zu vermeiden.

Sattelzug gerät auf Gegenfahrbahn

Dadurch geriet er mit seinem tonnenschweren Fahrzeug leicht nach links auf die Gegenfahrbahn. Nachfolgend kam es zur seitlichen Kollision zwischen dem Sattelzug, dem Toyota und einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Auto eines 63-Jährigen. Dieser wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Sein Wagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstanden war, musste geborgen werden. Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis etwa 10.40 Uhr voll gesperrt werden.