Glücklicherweise unverletzt geblieben sind die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der B28 ereignet hat. Eine 21-Jährige fuhr gegen 6.35 Uhr mit ihrem Mercedes aus Richtung Auchtertstraße kommend auf die Bundesstraße in Fahrtrichtung Bad Urach auf. Vom Beschleunigungsstreifen aus wechselten sowohl sie als auch ein vor ihr fahrender Lkw auf den rechten Fahrstreifen der Bundesstraße.
Als die Frau in der Folge den Lkw überholen wollte, achtete sie nicht auf einen 57-Jährigen, der mit seinem VW Polo bereits zuvor  auf die linke Fahrspur gewechselt war, um ihr das Einfädeln zu ermöglichen. Durch die Kollision der Fahrzeuge drehte sich der Mercedes der jungen Frau und prallte gegen die Mittelleitplanke. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro.