Der zu hohe Konsum von Alkohol ist einem 33-jährigen Mann aus dem Kreis Tübingen wohl zum Verhängnis geworden. Er befand sich am Samstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, auf der B 27 in Richtung Tübingen, als er kurz vor der Ausfahrt Walddorfhäslach die Kontrolle über seinen VW Passat verlor. Der Pkw kam nach rechts in den Grünstreifen, wurde dann von der Leitplanke ausgehebelt und landete schlussendlich wieder auf der Fahrbahn auf dem Dach. Die gesamte Unfallstelle zog sich über mehrere hundert Meter.
Der Mann konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien und wurde anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Der entstandene Schaden an dem VW und den Leitplanken wird auf rund 25 000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Fahrzeuges musste die B 27 kurzzeitig voll gesperrt werden. Es kam dadurch zu einem leichten Rückstau.