Durch unsachgemäße Anwendung von Benzin zur Beseitigung von Grüngut ist es am Samstagnachmittag im Linsenhofer Weg zu einem folgenschweren Unfall gekommen.
Zur Entsorgung von Baumschnitt hat ein 57 Jahre alter Mann drei große Haufen gebildet und mit Benzin als Brandbeschleuniger übergossen.

Am Unterarm und im Gesicht verletzt

Als er einen der Haufen gegen 16.15 Uhr anzünden wollte, kam es zu einer Verpuffung, durch welche er sich schwere Verbrennungen am Unterarm und im Gesicht zuzog. Der Grünguthaufen entzündete sich nach der Verpuffung nicht, sodass es zu keinem unkontrollierten Brandereignis kam. Zur Behandlung seiner Verletzungen wurde der 57-Jährige mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.