Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte den ersten Ermittlungen des Polizeipostens Haigerloch zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstagvormittag auf einem geschotterten Waldweg zwischen dem Kloster Kirchberg und der B 463 ereignet hat.

Haigerloch

Zu schnell auf rutschigem Untergrund

Ein 19-Jähriger war gegen 10.50 Uhr mit seinem Audi auf dem Waldweg vom Kloster herkommend in Richtung Bundesstraße unterwegs. Weil der Fahranfänger auf dem rutschigen Untergrund zu schnell fuhr, verlor er im Verlauf einer 90 Grad Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort schanzte der Audi in einen Graben, in dem er erheblich beschädigt zum Stehen kam.

Fahrer und drei Mitfahrer leicht verletzt

Der Fahrer und seine drei Mitfahrer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren erlitten derzeitigen Erkenntnissen nach leichte Verletzungen. Alle vier wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.