Wegen des dringenden Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung ermitteln die Staatsanwaltschaft Hechingen und das Kriminalkommissariat Balingen gegen eine 39-jährige Frau aus Albstadt. Das geben Polizei und Staatsanwaltschaft Hechingen am Dienstagmittag in einer gesonderten Pressemitteilung bekannt.

Geislingen/Isingen

Nach jetzigem Ermittlungsstand soll die alkoholisierte Verdächtige am Abend des 29. September, gegen 22.25 Uhr, Zeitungen und Prospekte aus den Briefkästen des fünfstöckigen Mietshauses entnommen haben.
Diese habe sie daraufhin in eine im Bereich des Hauseingangs stehende Altpapiertonne geworfen, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Die brennende Tonne schob sie laut Polizei dann ins Innere des Gebäudes.

Haftbefehl bereits vollstreckt

Hausbewohner sollen daraufhin die Tonne entdeckt und ins Freie gezogen haben. Dort sei es ihnen gelungen, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Zeugenvernehmungen haben die Polizei schließlich auf die Spur der 39-Jährigen geführt.
Polizeiliche Ermittlungen ergaben schließlich nicht nur den Verdacht der Sachbeschädigung durch Brandlegung, sondern ebenso den dringenden Verdacht einer versuchten, schweren Brandstiftung. Die Staatsanwaltschaft Hechingen erließ daraufhin einen Haftbefehl gegen die Frau, die laut Polizei vergangene Woche festgenommen wurde. Seither befinde sie sich in Untersuchungshaft.