Leicht verletzt worden sind acht Fahrzeuginsassen bei einem Auffahrunfall am Samstagnachmittag auf der B27. Laut Polizeiangaben fuhr eine 27 Jahre alte Lenkerin eines Ford Fiesta auf der Bundesstraße kurz nach 15 Uhr in Fahrtrichtung Tübingen.

Vier Autos werden aufeinander geschoben

Kurz vor der Anschlussstelle Bodelshausen bemerkte sie den dortigen Rückstau zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf einen bereits im Stau stehenden VW Touran auf. Der VW wurde daraufhin auf einen Mercedes GLC geschoben, welcher letztlich noch mit einem davorstehenden Audi A3 kollidierte.
Neben der Unfallverursacherin wurden die beiden 48 und 16 Jahre alten Insassen des VW, die 27-, 25- und 22-jährigen Insassen des Mercedes und die 55 und 25 Jahre alten Insassen des Audi leicht verletzt.

Zweimal muss der Abschleppdienst ran

Der Ford Fiesta musste mit einem Totalschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro abgeschleppt werden. Der Mercedes war nach der Kollision ebenfalls nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppdienst von der Unfallörtlichkeit entfernt.
Der Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Am VW und am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 beziehungsweise 1.000 Euro. Die Reinigung der mit Fahrzeugteilen und Betriebsstoffen verunreinigten Fahrbahn wurde von der Straßenmeisterei Balingen veranlasst. Die B27 musste kurzzeitig voll gesperrt werden.