Schrecklicher Unfall zwischen einem Porsche-Sportwagen und einem Motorrad am Sonntagabend, 4.9.2022: Wie das zuständige Polizeipräsidium Ravensburg berichtet, ereignete sich der tödliche Crash gegen 18 Uhr auf der L218 bei Stetten am Kalten Markt. Ein Mensch aus dem Zollern-Alb-Kreis überlebte das Unglück nicht.

Tödlicher Unfall bei Stetten: Motorrad kracht in Porsche

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Motorradfahrer (65) am frühen Sonntagabend mit seiner Maschine auf der Landesstraße 218 von Stetten in Richtung Fronstetten im Kreis Sigmaringen unterwegs gewesen.
Am Übergang der L218 zur L453 fuhr laut Polizei ein 18-Jähriger mit seinem Porsche 911 Carrera auf die L218 ein. Es kam zum Zusammenstoß, durch den der Motorradfahrer mit seiner Maschine schwer stürzte. Der Aufprall zwischen dem Motorrad und dem Sportwagen und der Sturz waren offenbar so heftig, dass der 65-jährige Motorradfahrer schwerste Verletzungen erlitt. Der Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen, er starb wenig später noch an der Unfallstelle. Ob der Autofahrer verletzt wurde, berichtete die Polizei nicht.

Notarzt und Rettungsdienst nach Unfall bei Stetten im Einsatz

Auch die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei zog einen Gutachter hinzu, der die Unglücksstelle untersuchte und Daten aufnahm, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Gleichzeitig laufen jetzt die Unfallermittlungen des Verkehrsdienstes Sigmaringen, welcher auch den tödlichen Unfall vor Ort aufgenommen hatte.
Im Einsatz waren ein
Quad-Unfall bei Stetten am kalten Markt Alkoholfahrt endet mit Verletzungen

Stetten a. k. M

Sperrung der L218 bei Stetten nach schwerem Unfall

Die Polizei und die Rettungskräfte sperrten die Landesstraße 218 währende der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Fahrzeuge bis 21 Uhr komplett. Den Sachschaden schätzen die Unfallermittler bei dem Sportwagen vorläufig auf 20.000 Euro und beim Motorrad auf 3000 Euro.