„Einen Tag vor Weihnachten überreichte unsere Geschäftsleitung eine namhafte Summe an die Eltern von Tiago“, postete das Unternehmen Blickle aus Rosenfeld am Montag auf Facebook.
Am späten Montagabend lüftete Tiagos Familie das Geheimnis auf ihrer Facebookseite: „Die Firma Blickle unterstützt uns mit sage und schreibe 100000 Euro.“

Hechinger Lauf bringt 30 000 Euro

Bereits am Samstag hatten rund 700 Sportler im Hechinger Weiherstadion etliche Runden gedreht, um Spenden für Tiago zu sammeln. Insgesamt erreichten die Läufer 6600 Kilometer und brachten eine Summe von 22 015 Euro zusammen, die durch Spenden auf 30 000 Euro erhöht wurde. Die Spendenübergabe fand am Dienstagmorgen und somit an Weihnachten statt.
„Ich war absolut geplättet und musste mit Emotionen ringen“, erzählt Carsten Heinz, einer der Initiatoren des Spendenlaufes. Er besuchte am Dienstagmorgen die kleine Binsdorfer Familie, die in den letzten Tagen einen herben Rückschlag durch eine Absage seitens der Krankenkasse einstecken musste.
Stephanie de Freitas, die Mutter von Tiago, ist immer noch gerührt über den Andrang, der am Samstag im Hechinger Weiherstadion herrschte. „Wir konnten die Sorgen ein bisschen zur Seite kehren“, sagt sie mit einem Lächeln. Sie habe nie gedacht, dass so viele Leute zu der Veranstaltung kommen.

Dem Weihnachtswunsch ein Stückchen näher

Initiiert wurde der Spendenlauf von Carsten Heinz, Denise Bernard und Ingo Kolodzey. Allesamt waren erstaunt darüber, wie viele Leute schlussendlich an dem Lauf teilnahmen. „Da waren ältere Leute, Jugendliche, Mütter mit Kinderwägen, es war einfach unglaublich“, fügt Carsten Heinz an.
Die große Spenden- und Teilnehmerzahl habe ihm gezeigt, dass es in der Gesellschaft einen gewissen Zusammenhalt gebe. „Ich bin ständig hin und her gerannt, um die Kassen zu leeren“, berichtet Heinz lachend.
Jens Hafner, der Vater von Tiago, zeigte sich ebenso erstaunt über die große Hilfsbereitschaft. „Ich hätte nie gedacht, dass wir so unterstützt werden, das werden wir niemals vergessen“, erzählt er.
Durch den Spendenlauf kamen rund 22 015 Euro zusammen. Mit den Spenden von Vereinen und Firmen summiert sich das Spendenvolumen insgesamt auf rund 30 000 Euro. Die Initiatoren übergaben den Spendenscheck am Dienstagmorgen an Weihnachten.

Insgesamt 530 000 Euro auf dem Konto

Dadurch ist die Binsdorfer Familie ihrem größten Weihnachtswunsch, die Millionenspritze Zolgensma finanziert zu kriegen, wieder ein gutes Stückchen näher. Laut Deutsche Muskelstiftung sind auf dem Spendenkonto inzwischen rund 530000 Euro eingegangen. Die rettende Spritze für den an einer spinalen Muskelatrophie leidenden Tiago kostet allerdings knapp zwei Millionen.

Das Spendenkonto für alle, die helfen wollen

Wer auch für Tiago spenden möchte:
Empfänger: Deutsche Muskelstiftung
IBAN: DE70 6602 0500 0008 7390 05
BIC: BFSWDE33KRL
Verwendungszweck: Tiago

Auch interessant: