Und es gibt sie doch: Während der Neubauprojekte am Hechinger Rain und in der Marktstraße wird eine Handvoll provisorischer Parkplätze auf dem Marktplatz eingerichtet. Die bisherigen Parkplätze auf der Westseite müssen – wie angekündigt – ab dem 16. Januar einer Baustraße weichen.
Die Anregung zur Herstellung provisorischer Parkplätze auf einem Teil des Gehweges entlang der Ostseite vom „Glufamichel“ bis zur Ecke Synagogenstraße wurde bei der Informationsveranstaltung für die Anlieger und Einzelhändler des Marktplatzes diskutiert. Das städtische Sachgebiet Ordnungswesen hat geprüft, und am Donnerstag wurde die Parkfläche durch gelbe Linien markiert. Und sogleich genutzt.

60 Minuten lang mit Parkplätzen

Ganz fertig wird die Parkfläche dann nächste Woche. Noch steht ein Christbaum und ein Pflanztrog im Weg, und die notwendige Beschilderung muss angebracht werden.
Die Fläche bietet Platz für fünf bis sechs Fahrzeuge. Geparkt werden darf, wie bei den noch bestehenden Parkplätzen, werktags von 8 bis 19 Uhr 60 Minuten mit Parkscheibe, ansonsten unbegrenzt.