Zu einem schweren Unfall kam es am Samstagnachmittag bei Stetten a.k.M. Die Polizei geht davon aus, dass der 34-jährige Zweiradfahrer einer Honda zu schnell unterwegs war. Demnach befuhr der Mann die L 197 von Thiergarten in Richtung Stetten.

Fahrer wird gegen Traktor geschleudert

In einer Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Traktor. Der Motorradfahrer wurde zunächst gegen den Traktor geschleudert, von diesem abgewiesen und stürzte dann über die Leitplanke zehn Meter einen steilen Abhang hinunter.

Verletzter muss mit Hubschrauber weggeflogen werden

Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst musste die Bergwacht zu Hilfe eilen. Sie barg dann den Abgestürzten. Der Mann erwies sich als schwer verletzt und musste anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Über seinen weiteren Zustand ist bisher nichts bekannt.

Während der Unfallaufnahme voll gesperrt

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro. Die L197 war während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme voll gesperrt.