Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern wurde am frühen Samstagmorgen ein 33-Jähriger schwer verletzt.

Mit der Flasche ins Gesicht

Zunächst gerieten gegen 4 Uhr in der Adlerstraße zwei 22 und 28 Jahre alte Männer in Streit. In dessen Verlauf schlug der Jüngere dem Älteren mit einer Flasche ins Gesicht.
Der 33-jährige Zeuge kam dem 28-Jährigen zu Hilfe, was dann eine Auseinandersetzung zwischen dem 22-Jährigen und dem 33-Jährigen entfachte, die sich auf den Leopoldplatz verlagerte. Hier wurde der Ältere ebenfalls mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen.

33-Jähriger bricht zusammen

Inzwischen kam ein 35 Jahre alter Mann hinzu und half dem 22-Jährigen. Im nun folgenden Gerangel erlitt der 33-Jährige einen Messerstich und brach bei den dortigen Bushaltestellen zusammen. Passanten fanden das Opfer und alarmierten umgehend die Rettungskräfte, sodass der 33-Jährige zeitnah ärztlich versorgt wurde.
Das Kriminalkommissariat Sigmaringen hat inzwischen mehrere beteiligte Personen ermittelt. Um den genauen Hergang rekonstruieren zu können, bitten die Ermittler weitere Zeugen, sich unter Tel. 07571/104-0 zu melden.