Ein Erlebnis der besonderen Art hatte der Fahrer eines VW am  Dienstag auf der L 410 bei Haigerloch. Nachdem ihn seine Beifahrerin, ein elfjähriges Mädchen, mit einem Kugelschreiber gegen den Handrücken stach, kam der 61-Jährige von der Fahrbahn ab. Der VW-Fahrer transportierte drei Kinder von der Schule nach Hause. Weil die Kinder bereits vor Fahrtbeginn in Streit geraten waren, setzte er die Elfjährige auf den Beifahrersitz. Während der Fahrt nahm das Kind unvermittelt einen Kugelschreiber aus der Mittelkonsole und stach damit gegen den rechten Handrücken des Fahrers. Der 61-Jährige erschrak, riss vor Schreck das Lenkrad herum, kam nach rechts neben die Fahrbahn und streifte dort die Leitplanke. An dem VW entstand 5000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.