Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Dienstagabend in der Landeserstaufnahmeeinrichtung, LEA, in Sigmaringen.

Bewohner solidarisieren sich mit dem Opfer

Gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei vom Sicherheitspersonal alarmiert, nachdem es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern gekommen war. Bei dem Vorfall griff ein 25-Jähriger einen 26 Jahre alten Mitbewohner in der Kantine an, wodurch der leicht verletzt wurde. Daraufhin solidarisierte sich eine Gruppe von mehreren hundert Bewohnern mit dem Opfer, sodass die Lage zu eskalieren drohte.

Mehrere Streifen im Einsatz

Durch das Sicherheitspersonal konnte ein Aufeinandertreffen der Personengruppen verhindert werden. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen derweil den 25-jährigen Angreifer in Gewahrsam.
Halloween im Zollernalbkreis Alkohol und Drogen am Steuer

Zollernalbkreis

Im weiteren Verlauf begab sich die größere Personengruppe vor ein Wohngebäude der Einrichtung. Mehrere Polizeistreifen konnten die Ansammlung auflösen und die Situation vor Ort beruhigen. Der 25-Jährige musste die Nacht in einer Zelle beim Polizeirevier Sigmaringen verbringen und muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.
Erst kürzlich musste die Polizei in einem ähnlich gearteten Fall einschreiten.