Die noch unbekannten Täter drangen im Zeitraum zwischen 22.45 und 1 Uhr jeweils gewaltsam in die Räumlichkeiten der in der Industriestraße, der Liststraße sowie der Straße „Beim Harter Kirchle“ befindlichen Unternehmen ein.

Geringe Beute, hoher Sachschaden

Bei ihrer offensichtlichen Suche nach Bargeld gingen die Unbekannten zumeist leer aus. Dem derzeitigen Stand der Ermittlungen zufolge gelang es den Eindringlingen ausschließlich in einem Fall, einen kleineren Geldbetrag zu stehlen.
Um ein Vielfaches höher wiegt hingegen der Sachschaden, den die Einbrecher an den jeweiligen Gebäuden anrichteten. Dieser beträgt nach ersten Schätzungen insgesamt rund 6000 Euro.

Heller Jogginganzug, FFP-Masken & Co: Täterbeschreibungen liegen vor

Die ersten Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Horb ergaben folgende Beschreibungen der mutmaßlich zwei Täter: Der erste Einbrecher war offenbar komplett hell gekleidet, wobei es sich bei der Kleidung möglicherweise um einen Jogginganzug handeln könnte. Außerdem soll der Täter schwarzweiße Trekkingschuhe, schwarze Leder- oder Arbeitshandschuhe, eine dunkle FFP2-Maske sowie entweder eine Mütze oder ein Kopftuch getragen haben. Der zweite Unbekannte soll mit einer dunklen Jacke, einer Jeanshose und schwarzen Halbschuhen bekleidet gewesen sein. Auch er soll Leder- oder Arbeitshandschuhe, eine dunkle FFP2-Maske sowie entweder eine Mütze oder ein Kopftuch getragen haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden darum gebeten, sich unter der Rufnummer 07451/960 beim Polizeirevier Horb zu melden.