Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten hat sich am Freitagnachmittag auf der Landesstraße 385 zwischen Stetten unter Holstein und Melchingen ereignet. Gegen 16.05 Uhr befuhr eine 20-jährige Frau mit ihrem Opel die L 385 in Richtung Melchingen als sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn auf die Gegenfahrspur geriet und dort mit dem entgegenkommenden VW eines 57-Jährigen kollidierte. Die Unfallverursacherin, der Caddy-Fahrer sowie seine 55-jährige Beifahrerin wurden hierbei leicht verletzt und zu ärztlichen Untersuchungen vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht.
Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften im Einsatz. An beiden Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 19 000 Euro.

Glätteunfall mit zwei Schwerverletzten bei Sigmaringen

Drei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf der winterglatten B463 bei Sigmaringen verletzt worden – zwei von ihnen schwer. Ein 47 Jahre alter Autofahrer war am Samstagabend vermutlich zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei geriet sein Wagen auf die Gegenspur und stieß mit zwei entgegenkommenden Autos zusammen. Der Fahrer und die Beifahrerin in einem der Wagen wurden schwer verletzt und per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin des zweiten entgegenkommenden Wagens wurde leicht verletzt. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt.