Also doch, und richtig vermutet: Am Junginger Starzelufer von Killer her ist mindestens ein Biber heimisch. So hatte es HZ-Autor Horst Bendix schon vor einigen Wochen vermutet.

Offiziell bestätigt vom Rathaus

Nun bestätigt die Gemeinde auch anhand eines aussagekräftigen Fotos, dass der Nager ein Junginger geworden ist. Zwischen dem Freibad und der Kläranlage Killer suche sich der Biber offenbar ein Plätzchen, lässt Bürgermeister Oliver Simmendinger wissen. Den einen und anderen Baum hat er bereits kräftig bearbeitet.

Noch mehr Nager im Ort

Aber es gibt noch mehr Biber in der Gemeinde: Das Trafo-Häusle beim Netto-Markt hat einen ganz besonderen Anstrich bekommen: Ein von der EnBW beauftragter Airbrush-Künstler hat wunderschöne Biber aufgesprüht. Das soll andere Sprayer davon abhalten, die Umspannstation illegal zu bearbeiten.

Zufall oder Absicht?

Ob es bloßer Zufall ist, dass dies zusammenfällt mit der Sichtung des echten Junginger Bibers?