Ein Schulbus kam am Mittwochmorgen gegen 8.15 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Harthausen und Feldhausen von der glatten Fahrbahn ab. Dabei streifte der mit 15 Personen besetzte Bus eine Kreuzwegstation.

Keine ärztliche Behandlung vor Ort erforderlich

Sechs Kinder und Jugendliche wurden bei der Kollision leicht verletzt, einer ärztlichen Behandlung vor Ort bedurfte es jedoch nicht.
An dem verunfallten Omnibus sind unter anderem mehrere Seitenscheiben gesplittert, insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 65 000 Euro.

Ohne Fremdbeteiligung

Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall ohne Fremdbeteiligung – aufgrund der witterungsbedingt schlechten Straßenverhältnisse.