Laut Stadtkommandant Florian Rebholz war das Feuer aus noch unbekannter Ursache gegen 15.50 Uhr im Obergeschoss des Gebäudes, das sich in der Beethovenstraße, direkt an der Kreuzung zur Ortsdurchfahrt befindet, ausgebrochen. Es breitete sich in der Folge auf den Dachstuhl aus. Aus einem Fenster im Dachgeschoss schlugen Flammen.
Die Feuerwehr rückte unter dem Kommando von Einsatzleiter Michel Hennig mit rund 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen aus den Abteilungen Frommern, Weilstetten und Balingen an und hatte das Feuer rasch gelöscht.

Feuerwehr um Schadensbegrenzung bemüht

Die Flammen wurden sowohl von innen, von drei Atemschutztrupps mit sechs Atemschutzträgern, sowie von außen mit der Balinger Drehleiter bekämpft: „Hauptsächlich aber von innen, um den Wasserschaden so gering wie möglich zu halten“, erläutert Rebholz.
Auch waren die Flammen von innen so gut zu erreichen, dass darauf verzichtet werden konnte, das Dach zu öffnen und damit weiteren Schaden anzurichten.

Bewohner bleiben unverletzt

Ein Bewohner, der sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befunden hatte, konnte das Haus unverletzt verlassen.
Die Schadenshöhe am Gebäude, das nicht mehr bewohnbar ist, kann laut Polizeiangaben noch nicht abgeschätzt werden, dürfte jedoch im fünfstelligen Bereich liegen. Die fünf Bewohner kommen laut Polizei bei Verwandten unter.
Während des Einsatzes musste die Frommerner Ortsdurchfahrt komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Polizei wird die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.