Am Mittwochabend war ein Großaufgebot an Rettungskräften kurz nach der Erzinger Ortsausfahrt im Einsatz. Auf der K7127 in Richtung Geislingen kam es nach der Linkskurve zu einer Kollision zweier Fahrzeuge.
Eine Person wurde dabei nach Angaben der Polizei leicht, eine weitere schwer verletzt. Zwei Rettungswagen sowie ein Notarztfahrzeug waren hierzu angerückt.
Ein silberner Kleinbus wurde bei der Kollision stark beschädigt.
Ein silberner Kleinbus wurde bei der Kollision stark beschädigt.
© Foto: Lea Irion
Eine der beiden Personen wurde in ihrem schwarzen VW eingeklemmt und musste durch mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Beide Autos waren durch den Aufprall stark beschädigt. Die K7127 war während des Einsatzes in beide Richtungen vollgesperrt.
An dem Einsatz beteiligt waren zehn Fahrzeuge der Abteilungen Balingen und Erzingen unter Leitung von Thomas Gührs. Auch Kreisbrandmeister Stefan Hermann war vor Ort. Insgesamt zählten die Abteilungen 30 Feuerwehrleute.