Gegen 22.45 Uhr ging bei der Leitstelle die Unfallmeldung ein. Zunächst war unklar ob, und wie viele Verletzte es gibt. Da zunächst sieben unfallbeteiligte Personen gemeldet wurden, lief bei den Einsatzkräften eine Massenanfall-von-Verletzten-Alarmierung an.
Am Unfallort stellte sich jedoch schnell heraus, dass die sechs Fahrzeuginsassen unverletzt geblieben waren.

Unfallverursacher überholt rechts

Laut ersten Informationen der Polizei hatte ein Subaru-Fahrer auf dem dreispurigen B27-Abschnitt zwischen Schömberg und Dotternhausen bergaufwärts versucht, einen Golf rechts zu überholen.
Als der Golf-Fahrer seinerseits wieder auf die rechte Spur einscheren wollte, kollidierten die beiden Fahrzeuge.

B27 halbseitig gesperrt

Der Subaru wurde hierbei so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die vier Insassen im Golf und die zwei im Subaru kamen ohne Verletzungen davon.
Die B27 musste während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Balingen gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Schömberg wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.