Die Polizisten aus Balingen bekamen bei der Tuning-Kontrolle am Dienstag an der B27 einiges zu sehen.
An den unter die Lupe genommenen Fahrzeugen wurden nicht genehmigte Rad- und Reifenkombinationen, unzulässige Beleuchtungseinrichtungen und Scheibenfolien bis hin zu Mängeln am Fahrwerk beanstandet. An zwölf Fahrzeugen war durch die technischen Veränderungen gar die Betriebserlaubnis erloschen.

Manipulierte Fahrzeuge viel zu laut

Darüber hinaus stießen die Einsatzkräfte auch auf erheblich abgefahrene und beschädigte Reifen. Den direkten Weg zu einer technischen Prüforganisation musste der 35-jährige Fahrer eines BMW antreten.
Die Reifen an seinem Wagen waren zum Teil bis auf das Gewebe abgefahren. Da überdies Veränderungen an der Abgasanlage zum Vorschein kamen, war die Fahrt für ihn beendet.

Kontrollen werden fortgesetzt

Drei weiteren Fahrzeug-Lenkern wurde die Weiterfahrt ebenso untersagt, so auch einem 32-Jährigen mit seinem Opel. Das Auto war durch Umbauten an der Abgasanlage deutlich zu laut. Die Kontrollen werden fortgesetzt.
Am Dienstag bekamen die Polizisten aus Balingen Überstützung von Kollegen aus Tübingen, einem Fortbildungslehrgang der Hochschule für Polizei sowie durch das Technische Hilfswerk.