Halbseitige Sperrungen und eine Ampel gibt es auf der B27 zwischen Hechingen und Mössingen von Montag, 14. November, bis Donnerstag, 17. November 2022, jeweils nachts von 20 Uhr bis 6 Uhr. Grund sind Bauarbeiten.
B27 zwischen Bodelshausen und Nehren So soll er aussehen: vierspuriger Ausbau der B27

Bodelshausen/Nehren

Wie das Regierungspräsidium Tübingen mitteilt, wurden bei Unterhaltungsarbeiten an entwässerungstechnischen Einrichtungen im Zuge der B27 zwischen Bad Sebastiansweiler und Bodelshausen massive Schäden an einem Entwässerungsdurchlass im Straßenkörper der B27 festgestellt. Deshalb sind umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen notwendig. Unter anderem wird ein neuer Durchlass unter der B27 erforderlich.

Halbseitige Sperrung und Ampel

Für die Instandsetzung sind jetzt vorbereitende Arbeiten zur Baustellensicherung nötig. Die Arbeiten hierfür werden im Zeitraum von Montag, 14. November, bis Donnerstag, 17. November 2022, jeweils von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr durchgeführt.
Dazu muss die Bundesstraße in diesem Zeitraum halbseitig gesperrt werden. Die Verkehrsregelung erfolgt durch eine Ampel. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Ab 21. November Arbeiten „unter Verkehr“ mit Tempolimit

Im Anschluss an die vorbereitenden Maßnahmen beginnen am Montag, 21. November 2022, die Arbeiten zur Herstellung des neuen Durchlasses. Gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt, soll die Baumaßnahme zum Ende des Jahres abgeschlossen werden. Die Arbeiten können unter Verkehr stattfinden. Im direkten Baustellenbereich wird allerdings eine Geschwindigkeitsreduzierung vorgenommen.
Weitere Informationen zu den geplanten Straßenbaustellen findet man im Baustelleninformationssystem unter www.verkehrsinfo-bw.de.