Bisherigen Informationen zufolge soll der deutsche Staatsangehörige die Holzlatte gegen 11.40 Uhr am   Mittwoch auf die Gleise der Bahnstrecke in der Nähe der Mönchhaldenstraße in Stuttgart geworfen haben.

Bundespolizei im Einsatz

Ein Zeuge hatte das beobachtet und alarmierte daraufhin die Bundespolizei, welche die Strecke sperren ließ und den Gegenstand anschließend aus dem Gleisbereich entfernte.

Kurze Sperrung des Zugverkehrs

Durch den Vorfall kam es zu keinen Personen- oder Sachschäden, lediglich zu einer kurzen Sperrung des Zugverkehrs.
Der 19-Jährige konnte wenig später durch den Zeugen wiedererkannt und durch die alarmierten Einsatzkräfte kontrolliert werden.

Hindernisse können Zug entgleisen lassen

 Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Hindernisse können einen Zug zur Entgleisung bringen. Durch umherfliegende Schottersteine und Gegenstände gefährden die Täter zudem nicht nur Zugpassagiere und wartende Reisende, sondern auch sich selbst massiv!