Ein Trickbetrüger versuchte am Dienstagmorgen eine 70-jährige Haigerlocherin hereinzulegen. Gegen 9.30 Uhr rief bei ihr ein Mann an und er erzählte ihr, dass sie 475 000 Euro bei einem Zeitungsgewinnspiel gewonnen habe. Die Frau sollte über eine Anwaltskanzlei ihr Gewinnzertifikat anfordern. Noch bevor der Anrufer eine Geldforderung stellen konnte, „roch“ die 70-jährige die ihr bekannte Betrugsmasche, legte auf und rief die Polizei. Seit Jahren fallen immer wieder Personen auf solche Gewinnversprechen herein. Um an das angeblich gewonnene Geld zu kommen, müssen die Opfer immer erst in „Vorleistung“ treten. Sie verlieren dabei oftmals sehr hohe Geldbeträge. Weil die Betrüger immer wieder erfolgreich sind, ist auch zukünftig mit solchen Anrufen zu rechnen.
Die Polizei rät, niemals Geld auszugeben, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, am Telefon keine Zusagen zu machen und keine Daten weiterzugeben. Ein guter Tipp ist auch, den Anrufer nach Namen und Adresse und nach dem fraglichen Gewinnspiel zu fragen. Im Zweifelsfall sollte man sich immer Hilfe bei der Polizei holen.