Seit Samstag sucht die Polizei die 75-jährige Barbara B. aus Eislingen. Inzwischen sind vier Nächte vergangen, auch an diesem Mittwoch, vier Tage nach ihrem Verschwinden, gibt es noch keine Spur von der Frau.
„Wir haben Suchmaßnahmen ergriffen“, sagte am Mittwoch ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm mit Blick auf den Einsatz eines Hubschraubers und von Suchhunden. Obgleich die Vegetation derzeit auch in Wäldern wenig verbirgt, keine Spur. „Wenn man nicht weiß, wo jemand ist ... – sie kann überall sein“, sagt der Polizeisprecher. Es gebe derzeit keinen Hinweis auf ein Verbrechen.
Gegen 14 Uhr am Samstag hatte Barbara B. zu Fuß ihre Wohnung in der Silcherstraße verlassen. Sie wollte zu Verwandten in Eislingen gehen. Dort kam sie jedoch nicht an. Angehörige meldeten sie deshalb am Samstag bei der Polizei vermisst. Über den Aufenthaltsort oder mögliche Hinwendungsorte ist auch am Mittwoch nichts bekannt.

Frau befindet sich möglicherweise in einer hilflosen Lage

Frau B. dürfte sich in einer hilflosen Lage befinden. Es gebe Grund, sich Sorgen zu machen, berichtet die Polizei auf Anfrage. Zum Hintergrund: Bei erwachsenen Personen könne man laut Polizei-Pressestelle nicht einfach öffentliche Fahndungen machen. Dafür müsse ein besonderer Grund, wie eine Erkrankung, zugrunde liegen.
Am Samstag, kurz nach dem Verschwinden der Frau, suchte die Polizei mit einem Hubschrauber das Gebiet ab. Wie die Pressestelle erklärt, wird derzeit nicht per Hubschrauber gesucht, die Suche werde aber fortgesetzt, wenn es neue Ermittlungsansätze gibt. Die Kriminalpolizei Göppingen, die die Ermittlungen leitet, habe mit den Angehörigen gesprochen, um konkrete Hinwendungsorte der Frau herauszufinden. Bisher hatten die Ermittlungen nicht zum Erfolg geführt. Wie die Eislinger Feuerwehr auf Facebook berichtet, war auch die Rettungshundestaffel im Einsatz und durchkämmte zum Beispiel den Schlater Wald.
Die Vermisste ist etwa 170 Zentimeter groß und schlank. Sie hat graue, etwa zehn Zentimeter lange Haare. Sie war zuletzt mit schwarzen knöchelhohen Stiefeln, einer schwarzen Hose und einem bis etwa zu den Knien reichenden schwarzen Mantel bekleidet. Möglich ist, dass Frau B. eine Brille trägt.
Die Polizei bittet Personen, die die Frau sehen, sich bei der Kriminalpolizei Göppingen, Telefon (07161) 63-2360, zu melden.