Am Montag führte die Polizei eine mobile Geschwindigkeitskontrolle auf der Straße zwischen Diegelsberg und Krapfenreut im Bereich der Aussichtsplattform Diegelsberg durch.
Bei der Verkehrskontrolle stoppten die Polizeibeamten zwischen 10.30 und 11.15 Uhr fünf Fahrende, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter war ein 38-jähriger Fahrer mit seinem Mercedes. Der Mann wurde auf diesem Streckenabschnitt bei erlaubten 50 Kilometern pro Stunde mit 90 Stundenkilometern gemessen und war damit deutlich zu schnell. Bei der Kontrolle zeigte sich der 38-jährige Mann einsichtig. Er muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 200 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Auch die anderen vier Raser bekommen Anzeigen wegen zu schnellen Fahrens.
Bei den Kontrollen bei Uhingen erwischten die Polizeibeamten zudem zwei Personen, die ihren Führerschein nicht mitführten. Ein Lkw-Fahrer hielt sich außerdem nicht an das vor Ort geltende Durchfahrtsverbot von 12 Tonnen auf der engen Straße. Alle Verkehrsverstöße werden mit Verwarnungs- und Bußgeldern geahndet.