Bei einem Unfall am Montagabend auf der L1152 gab es zwei Verletzte. Die Straße war zeitweise voll gesperrt. Der Fahrer eines VWs hatte laut Polizeiangaben die Vorfahrt eines anderen Fahrzeugs missachtet und war ungebremst in dessen Beifahrer-Seite gefahren.
Verletzte nach Unfall - Feuerwehr mit 22 Einsatzkräften vor Ort

Unfall bei Uhingen Verletzte nach Unfall - Feuerwehr mit 22 Einsatzkräften vor Ort

Gegen 20.15 Uhr war eine Frau mit ihrem Mini Cooper auf der Landesstraße in Richtung Uhingen unterwegs gewesen. Der 34-jähriger VW-Fahrer, der die B10 verlassen hat, übersah das Fahrzeug der 57-Jährigen und kollidierte mit dem Mini Cooper. Dieser wurde durch den Aufprall abgewiesen und prallte gegen die Leitplanken. Der VW wurde durch den Aufprall gedreht und kam mittig auf der Querspange zum Stehen. Dabei wurde die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeschlossen
Die 57-Jährige war in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Um sie aus dem Auto zu befreien, trennte die Feuerwehr das Dach des Mini ab. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in eine Klinik. Der Fahrer des VW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ebenfalls zur Behandlung in eine Klinik.

Landesstraße voll gesperrt

Den Schaden an den Autos schätzen die Ermittler auf jeweils 10.000 Euro. Die Querspange Nassach sperrten Polizei und Feuerwehr für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 22.30 Uhr voll.