Ein 80-jähriger Autofahrer wollte am Samstag um 16.10 Uhr in seine Garage in der Dürerstraße einfahren. Dabei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal. Ein folgenschwerer Fehler, wie sich herausstellen sollte: Das Auto fuhr zunächst zirka 50 Meter geradeaus, überfuhr den Randstein und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Durch den Aufprall lösten die Airbags des Fahrzeugs aus. Sie verhinderten laut Polizei schwerere Verletzungen bei den Insassen. Der Autofahrer und seine 76-jährige Beifahrerin wurden dennoch zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gefahren. Der Sachschaden wird auf 7000 Euro geschätzt.