Am Montagmorgen gegen 10.15 Uhr ist es auf der B466 bei Donzdorf, in Richtung Heidenheim, zu einem Unfall mit mehreren Beteiligten gekommen. Laut einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ulm handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen unbekannten Fahrer eines weißen Mercedes Sprinters.
Zwischen der Abzweigung Winzingen und Lauterstein fuhr er immer wieder den vorausfahrenden Fahrzeugen dicht auf und bedrängte diese. Schließlich setzte er zum Überholmanöver ein. Eine ihm entgegenkommende 42-Jährige musste dabei mit ihrem Opel eine Vollbremsung machen. Der hinter ihr fahrende 50-jährige Motorradfahrer musste ebenfalls voll abbremsen. Dadurch verlor dieser die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte, wobei das Motorrad samt Kradlenker auf die Gegenspur geriet. Um eine Kollision zu vermeiden, musste eine 28-jährige VW-Fahrerin in den Straßengraben ausweichen. Der Fahrer des Sprinters fuhr einfach weiter.
Laut Pressemitteilung wurden bei dem Unfall der Motorradfahrer und die Fahrerin des VW leicht verletzt. Beide kamen anschließend in ein Krankenhaus. Sowohl das Motorrad wie auch der VW waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Polizei sucht nach Zeugen

Das Polizeirevier Eislingen hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können. Dabei soll es sich um einen langen weißen Mercedes Sprinter mit dem bekannten Teilkennzeichen RS-KA gehandelt haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Eislingen: 07161 8510.

Verkehrsrowdy auf B10

Immer wieder kommt es durch fahrlässiges Verhalten Einzelner zu Unfällen. Erst am Sonntag gab es eine Reihe von Unfällen auf der B10 zwischen Geislingen und Dornstadt. Der Unfallverursacher soll unter Einfluss von Rauschmitteln gestanden haben.