Zwei Autos wurden am Donnerstag bei einem Unfall nahe Donzdorf beschädigt. Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf der B466.
Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes in Richtung Lauterstein. An der Einmündung zur Reichenbacher Straße bog er nach links ab, obwohl Gegenverkehr kam. Dabei stieß er mit dem Opel einer 42-Jährigen zusammen. Die Fahrerin des Opels erlitt bei dem Umfall leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten die Frau in eine Klinik. An beiden nicht mehr fahrbereiten Autos entstand Sachschaden, den die Polizei auf rund 18000 Euro schätzt. Die Polizei aus Eislingen ermittelt jetzt gegen den Verursacher, der angezeigt wird.

42-jährige Autofahrerin wird verletzt

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.