Am Samstagabend gegen 22.20 Uhr fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Auto auf der B10 in Richtung Stuttgart. Auf Höhe Ebersbach konnte er Funkenflug am Heck seines BMW erkennen. Als er realisierte, dass sein Auto brennt, konnte er gerade noch auf dem Verzögerungsstreifen der Ausfahrt Ebersbach anhalten und aussteigen.
Unmittelbar danach stand das Auto lichterloh in Flammen und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr rückte an und löschte den Brand. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro, wie die Polizei mitteilt. Durch die Hitzeentwicklung wurde der Teerbelag der Straße erheblich beschädigt. Der Schaden an der Fahrbahn wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Bis 22.55 Uhr war die Straße in Richtung Stuttgart voll gesperrt. Danach ging's einspurig an der Unglücksstelle vorbei.