Ein hoher Sachschaden ist entstanden, weil ein 18-Jähriger in Göppingen auf einem Parkplatz in eine Packstation gerast ist. Laut Polizei hatte der Fahrer Glück im Unglück – er blieb unverletzt.
Der 18-jährige BMW-Fahrer fuhr am Sonntag gegen 2 Uhr auf einem Discounter-Parkplatz in der Großeislinger Straße in Göppingen zu schnell. Er geriet ins Schleudern und prallte seitlich gegen eine Packstation. Der Aufprall war derart stark, dass die Airbags auslösten. Zwei Türen wurden aus der Station gerissen.

Unfall an Packstation: Polizei verwahrt Pakete

Kunden, die etwas zur Packstation bestellt hatten, werden sich wohl gedulden müssen: Die Pakete, die dort gelagert waren, mussten deshalb durch die Polizei vorsorglich verwahrt werden. Sie werden baldmöglichst dem Betreiber der Packstation übergeben. Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige zu. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 15 000 Euro. Auf mehrere tausend Euro dürfte sich auch der Schaden an der Packstation belaufen.