Zwei Autofahrer gerieten am Montag in einen Streit, weil einer der beiden im Stau ständig hupte. Die Auseinandersetzung endete damit, dass der Mercedes-Fahrer, der gehupt hatte, seinem 66-jährigen Kontrahenten ins Gesicht schlug. Hochgeschaukelt hatte sich der Streit, weil sich um 16.15 Uhr der Verkehr in der Stuttgarter Straße in Geislingen staute, berichtet die Polizei. Einem Fahrer passte das nicht – er hupte permanent. Die Huperei störte einen 66-jährigen Fahrer. Er bat den Unbekannten aufzuhören. Zwischen den beiden entwickelte sich ein Streitgespräch. Der Unbekannte stieg aus seinem Auto und schlug dem 66-Jährigen in das Gesicht. Danach setzte sich der Schläger in seinen Mercedes und fuhr weg.